Diese Webseite verwendet Cookies.
Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Huckarde

Titel

Wir in Dortmund-Huckarde

Leistungsbilanz 2009 – 2014

Innen

Für die Menschen, für einen starken Stadtbezirk

In fünf Jahren viele gute Akzente gesetzt

Auflösung des Stadtbezirks verhindert

Eigentlich gäbe es den Stadtbezirk Huckarde schon gar nicht mehr. Denn CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP im Rat der Stadt Dortmund wollten den Stadtbezirk und damit auch die Bezirksverwaltungsstelle in Huckarde auflösen und Huckarde mit dem Stadtbezirk Mengede zusammenlegen.
Bezirksbürgermeister Harald Hudy organisierte den erfolgreichen Widerstand – und traf damit den Nerv der Bevölkerung. Mit Hilfe der SPD-Fraktion im Rat und der Unterstützung der Huckarder Bürgerschaft, die sich in zahlreichen Demonstrationen zeigte, konnten diese Pläne erfolgreich verhindert werden. Huckarde bleibt eigenständiger Stadtbezirk!
Wir bedanken uns für die breite Unterstützung in der Bevölkerung!
Selbstverständlich ist auch darüber hinaus  in der vergangenen Wahlperiode viel in unserem Stadtbezirk passiert:

 

Zahlreiche Veranstaltungen

Im Rahmen des Stadtbezirksmarketings wurden zahlreiche Veranstaltungen unterstützt. Durchgeführt wurden ein großes Kinderfest, das Oldtimertreffen und das Jazz-Konzert auf dem Marktplatz in Huckarde. Unterstützt wurden ferner das Projekt Hansa-Revier und die traditionsreiche Kirchlinder Woche.

 

„Hansa-Revier“ gesichert

Das Projekt Hansa-Revier ist im Rahmen des Stadtbezirksmarketings ein einmaliges Beispiel für erfolgreiche Standortentwicklung. Mit einer furiosen Eröffnungsveranstaltung auf dem Marktplatz wurde das Programm eingeleitet. Es setzte sich im Jahre 2013 durch zahlreiche Veranstaltungen in der Kokerei und in Deusen fort. Das Projekt Hansa-Revier ist auch für das Jahr 2014 auf Initiative der SPD-Fraktion gesichert. Es wurde in der Bezirksvertretung gegen den Willen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen beschlossen.

 

Zusätzliche Angebote für den Nachwuchs

Schon bereits seit längerer Zeit  existiert im Stadtbezirk Huckarde das Jugendforum, das erste dieser Art in ganz Dortmund. Mit Unterstützung der Jugendlichen wurde eine Jugendbude eingerichtet. Die Jugendfreizeitstätte in Rahm wurde mit erheblichen Mitteln unterstützt.
Viel Geld floss auch in die Kindereinrichtungen im Stadtbezirk Huckarde. Gleiches gilt für die Schulen: Die Grafen-Grundschule erhielt neue Toiletten. Die Gestaltung im Außenbereich wird folgen. Alle Schulen im Stadtbezirk Huckarde befinden sich in einem guten, teilweise sogar in einem grundlegend renovierten Zustand.
Trotz der gewaltigen Sparanstrengungen in der gesamten Stadt ist es uns gelungen, den Neubau für die Sporthalle Kirchlinde auf den Weg zu bringen. Nach jahrelangem Kampf um Sanierung oder Neubau soll nun doch eine ganz neue Halle bis Ende 2014 fertig gestellt sein.

 

Mittel für Seniorenbegegnung bereitgestellt

Auch an die Senioren wird in Huckarde gedacht. Die Begegnungsstätten in Huckarde an der Parsevalstraße und in Kirchlinde (AWO) konnten ebenfalls Mittel der Bezirksvertretung einsetzen.
Besonders für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger wurden in den Ortsteilen des Stadtbezirks zahlreiche neue Bänke aufgestellt.

 

Rahmer Wald

Der Rahmer Wald ist ein besonderes Anliegen der SPD-Politik. Zusammen mit der Bezirksvertretung in Mengede soll der Rahmer Wald seinen Freizeitwert deutlich erhöhen. Ein Waldlehrpfad ist in Planung. Darüber hinaus ist auch der Rahmer Wald mit zusätzlichen Bänken ausgestattet worden, die den Erholungswert deutlich steigern.

 

Freizeitangebot ist hervorragend

Der Freizeit- und Erholungswert mit einem riesigen Sportangebot im Stadtbezirk Huckarde ist beispielhaft. Der Revierpark wurde aufgewertet. Die Bezirksvertretung beteiligte sich mit Geldern an der Gestaltung der Disc-Golf-Anlage, Spielgeräte wurden angeschafft, Wege saniert. Die Energieversorgung wurde effektiver gestaltet. Darüber hinaus erhielten im ganzen Stadtbezirk Bolzplätze eine Auffrischung – oder es entstanden gleich neue.
Nach wie vor verbessert wird das Radwegenetz. Die EDG kümmert sich um die Mountainbike-Strecke am Deusenberg – ein Anziehungspunkt weit über die Grenzen des Stadtbezirks hinaus. Zahlreiche Vereine prägen die kulturelle Vielfalt im Stadtbezirk. Die Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund tragen ihren Teil dazu bei.
Westfalia Huckarde erhielt einen Kunstrasenplatz. Die Bezirksvertretung unterstützt auf Initiative der SPD die Aktivitäten von Blau-Weiß Huckarde, in Eigenregie einen Kunstrasenplatz zu erstellen.

 

Kampf gegen „die Rechten“

Als die Absicht der Rechtsradikalen deutlich wurde, ein Parteibüro in Huckarde einzurichten, rief Bezirksbürgermeister Harald Hudy einen Runden Tisch zusammen, um den Widerstand gemeinsam mit dem Bündnis gegen Rechts zu organisieren. Bisher war der Widerstand erfolgreich. Der Kampf geht jedoch weiter. Wir wollen  Rechtsextremismus weder in Huckarde noch in der gesamten Stadt!

 

Einsatz für den Stadtbezirk

Die SPD-Fraktion wird sich weiter dafür einsetzen, dass der Stadtbezirk Huckarde erhalten bleibt. Denn Huckarde ist ein liebens- und lebenswerter Stadtbezirk. Man wohnt hier gerne und fühlt sich wohl.
Der Ortsteil Huckarde konnte im Jahre 2010 sein 1150-jähriges Bestehen feiern. Der Stadtbezirk soll weiter leben. Dafür kämpfen  wir.
Dazu brauchen wir weiterhin ihre Unterstützung!

Rueckseite

SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund

Rathaus
Friedensplatz 1 | 44135 Dortmund
Tel.: 0231 574513
www.spd-fraktion-dortmund.de
fraktion@spd-fraktion-dortmund.de

Bezirksbürgermeister:
Harald Hudy
Vorsitzender SPD-Fraktion in der
Bezirksvertretung: Gerhard Hendler